• White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Informationen

Rumänische Hunde

Im Vorfeld einer Vermittlung gibt es oft viele Fragen, die sich nur schwer beantworten lassen. Rumänische Hunde sind sind in der Regel auf der Strasse aufgewachsen. Kaum einer hat jemals ein Haus von innen gesehen. Unsere gewohnte Umgebung ist für sie neu und unter Umständen zunächst bedrohlich.

  • an der Leine gehen

  • Auto fahren

  • auf Kommandos hören

  • auf glattem Untergrund oder einem Teppich laufen

  • Treppen steigen

  • Aufzug fahren

Strassenhunde sind in der Regel Überlebens- und Anpassungskünstler. Sie brauchen oft nur kurze Zeit, um sich den neuen Gegebenheiten anzupassen. Im Tierheim haben sie meist ums Überleben zu kämpfen gehabt. In der schützenden Familie lernen sie rasch, sich der neu entstandenen Situation anzupassen. In der ersten Zeit werden sie verunsichert sein. Ein Leben in Sicherheit sind sie bislang nicht gewöhnt. Ein Leben ohne Fusstritte oder Steine, die nach ihnen geworfen werden, ist eben auch eine neue Erfahrung. Es wird einige Zeit des Vergessens brauchen und es wird einige Zeit vergehen, bis die neue Familie so sicher geworden ist, daß das alte Leben vergessen wird. – Manchmal geht das ganz schnell, manchmal braucht es einige Zeit, die rumänischen Wunden zu heilen.

Über die zu vermittelnden Hunde können wir nur Informationen weitergeben, die wir aus dem Tierheim erhalten. Deren Verhaltensweisen sind dort angepasst an die vielen übrigen Hunde, die in Gruppen zusammenleben. In einer Familie wird die Situation eher entspannt, aber in jedem Falle “ganz anders” und eben “neu” sein.
Wenn Sie sich unsere Seite durchgelesen haben, werden Sie feststellen, dass jeder dieser Hunde doch auch ein „Überraschungspaket“ sein kann.

 

Geben Sie Straßenhunden ein Zuhause

Das Tierheim

Marius und Carmen kümmern sich seit vielen Jahren um deren Tierheim.

Von Beruf sind beide Physiker, die sich schon seit über 15 Jahren für den Tierschutz in Rumänien einsetzen.  Schon seit Jahren holten sie hilfsbedürftige Hunde und Katzen von der Straße und gaben Ihnen ein Obdach bei ihnen im Tierheim. So wuchs das Heim stetig und es wurde schwieriger das Futter und die medizinische Behandlung für die Hunde gewährleisten zu können. Viel persönlicher Verzicht gehört und gehörte zu deren Alltag.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht die beiden zu unterstützen, wodurch vielen Hunden von dort ein würdiges Zuhause ohne Angst und ohne Hunger, Durst und Erfrieren geboten wird. Die Hunde leben in Gruppen. Viele von ihnen sind seit Jahren dort und sind mittlerweile schon alt.

Die Winter sind hart. Es ist verschneit und die vielen alten Hütten schützen die Hunde nicht ausreichend vor dem kalten Wetter, Wind und den Schneeverwehungen. Uns ist es ein Anliegen den Hunden im Tierheim ein würdiges Leben zu ermöglichen das ihnen ein Überleben sichert. Carmen und Marius sind unsere Freunde. Wir sind oft vor Ort, um die nötige Unterstützung mit eigenen Augen einschätzen zu können.

Durch jeden Hund, den wir vermitteln wird ein Platz für einen hilfsbedürftigen Hund frei. Von diesen gibt es mehr, als je Plätze zur Verfügung gestellt werden könnten. Mit Ihrer/Eurer Unterstützung werden wir das Tierheim weiter verbessern helfen und so den Hunden ein besseres Leben im Heim oder vielleicht in einer Familie außerhalb des Heimes ermöglichen.

 

Vermittlung

Sie haben bei uns einen Hund entdeckt, dem Sie ein Zuhause geben möchten? – das freut uns sehr. – Nehmen Sie bitte per Email Kontakt mit uns auf. Stellen Sie sich in Ihrem Schreiben kurz vor und erzählen Sie uns etwas über Ihre Lebensumstände. Wir benötigen Ihre Kontaktdaten mit Name, Anschrift und Telefonnummer.

Innerhalb kurzer Zeit werden wir uns bei Ihnen melden, um dem Anliegen einen Rahmen zu geben. Sie erhalten dann einen Auskunftsbogen von uns zugestellt.

Wenn wir diesen Auskunftsbogen ausgefüllt bei uns zurückerhalten haben, werden wir mit Ihnen erneut telefonieren und alles notwendige besprechen. Sollte sich auf beiden Seiten der Wunsch gefestigt haben, dass der ausgesuchte Hund der richtige ist, dann findet bei Ihnen ein Kontaktbesuch statt, wo wir uns persönlich kennen lernen und schauen, ob das beschriebene Umfeld für den Hund geeignet ist.

Wohnen Sie nicht in unserer Nähe, werden andere erfahrene Personen Sie besuchen.

Ist dieser Besuch positiv und auch Sie sind immer noch von einer Adoption überzeugt, dann werden wir einen Schutzvertrag mit Ihnen abschließen.

Möchten Sie einen Hund direkt aus Rumänien adoptieren, besteht die Möglichkeit eines vorherigen Kennenlernens nicht, es sei denn Sie möchten den Weg nach Rumänien auf sich nehmen.  Carmen und Marius sind vor Ort und werden Sie herzlich in Empfang nehmen,  beide sprechen fließend Englisch.

In der Regel wird Ihr neues Familienmitglied seinen Weg über einen Transport zu Ihnen finden wird.

Um die Zeitspanne des Transports so kurz und erträglich wie möglich zu halten, werden unnötige Stops vermieden, es ist uns also nicht möglich den Hund direkt zu Ihnen zu bringen.

Manche Hunde befinden sich bereits auf einer Pflegestelle, so daß Sie sie dort vorher besuchen können.

Anfallende Kosten:

Die Schutzgebühr beträgt € 390,00 für unsere Schützlinge. Steht ein Oldie, oder ein Hund zur Vermittlung, bei dem ersichtlich ist, dass für die künftigen Besitzer noch Tierarztkosten anfallen, ist die Schutzgebühr Ermessenssache.

Erklärung der Schutzgebühr:

Die Schutzgebühr deckt nur einen Teil der tatsächlich anfallenden Kosten, wie Futter, Impfungen, Kastrationen, Entwurmungen, Instandhaltung und Neubau von Unterkünften, Transport ect. – Die Schutzgebühr dient vornehmlich dem Schutz des Hundes. – Wir sind dankbar für jede weitere Spende.

 

Wir brauchen Ihre Hilfe

Hundefreunde Rumänien

Helfe Straßenhunden

Adresse: Kirchbergstr. 9, 79730 Murg

Email: hundefreunderumaenien@gmail.com

Telefon: 017622378884

Regelmäßige Update

© 2020 by Garth Marenghi Design | Impressum